Mentorenprogramm

Die enge Verknüpfung des JCC mit der Schwedischen Handelskammer wird von beiden Seiten als sehr wichtig angesehen und geschätzt. Das Mentorenprogramm bietet eine einzigartige Möglichkeit für Young Professionals, mit Fach – und Führungskräften der schwedischen Wirtschaft in Deutschland in engen Kontakt zu treten. Die JCCler profitieren im zwölfmonatigen Mentorenprogramm von einer vertieften persönlichen Beziehung zu einem erfahrenen Mentor.

Die Mentoren sind allesamt ausgewiesene Experten in ihrem Feld und blicken auf eine lange, erfolgreiche Berufslaufbahn in der deutsch-schwedischen Wirtschaft zurück.

So wird die Weitergabe von Erfahrungen an die nachwachsende Generation schwedisch-deutscher Führungskräfte gefördert und ein Prozess in Gang gesetzt, der beiden Seiten viel zu geben hat.

In allen Regionen Deutschlands bietet die Handelskammer Nachwuchstalenten die Möglichkeit, sich für einen Mentor zu bewerben. Das Mentorenprogramm bietet den Mentees die Chance, von den Besten zu lernen, um die Weichen für ihre Karriere zu stellen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln, um in der sich verändernden Berufswelt erfolgreich zu sein und ihr eigenes Netzwerk mit exklusiven Kontakten zu erweitern.

Das Mentorenprogramm läuft von April 2019 bis April 2020. Die Bewerbung ist bis zum 24. März online unter diesem Link möglich  und offen für alle Interessierte.

// Wer ist der Mentee?

Der Mentee ist ein Young Professional mit einem verstärkten Interesse an der deutsch-schwedischen Wirtschaft – ganz gleich ob junge Schweden, die in Deutschland studieren oder arbeiten oder Leute anderer Nationalitäten mit einer Vorliebe für Schweden und Deutschland. Der Mentee ist maximal 40 Jahre alt. Eine Mitgliedschaft im JCC zum Bewerbungszeitpunkt ist nicht Pflicht. Sollte die Bewerbung erfolgreich sein und der Mentee ins Programm aufgenommen werden, wird ein Eintritt in den JCC vorausgesetzt.   

Der Mentee ist die treibende Kraft in der Mentor-Mentee-Beziehung. Als Mentee solltest du Herausforderungen akzeptieren wollen, dich dem Mentoring verpflichten und es ernst nehmen, offen und ehrlich über dich sprechen können und Verantwortung für deinen eigenen Lernprozess übernehmen.

// Wer ist der Mentor?

// Zum verlauf

Das Programm läuft über die Dauer von einem Jahr. Nach der Bewerbung finden telefonische Auswahlgespräche statt, nach denen ein Matching erfolgt.  

Sobald die Vermittlung von Mentor und Mentee stattgefunden hat, geht beiden ein Dokument zur Unterschrift zu, auf dem sich beide Parteien zur Geheimhaltung verpflichten.

Zum Start des Programms veranstaltet die Handelskammer regionale Kick-Off-Events in den jeweiligen Regionen. Als Mentees solltest du dir diese Termine schon einmal vormerken. Dort triffst du erstmals deinen Mentor und andere Mentees und JCCler. Die Termine für alle Regionen findest du hier: LINK

// Zur Bewerbung

Mentees können sich online bewerben. In der Bewerbung füllst du einige Fragen aus und lädst deinen Lebenslauf hoch. Nach Bewerbungsschluss kontaktiert die Geschäftsstelle erfolgreiche Bewerber per Telefon für ein Auswahlgespräch.

Für Antworten auf offene Fragen stehen wir in der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung unter jcc@schwedenkammer.de oder +49 211 86 20 20 0.

ANTRAG: BEWERBUNG FÜR DAS MENTORENPROGRAMM

// Stimmen


Göran OttossonGöran Ottosson, Vorstandsmitglied der Schwedischen Handelskammer und Geschäftsführer der LKAB Schwedenerz GmbH, Essen:
Das Netzwerk der Kammer steht den Adepten als äußerst wertvolle Quelle an Wissen und Erfahrung zu Verfügung. Dürfte ich heute nochmal von vorne anfangen, würde ich mir die Unterstützung einer erfahrenen Person am Anfang meiner beruflichen Laufbahn wünschen. Meiner Ansicht nach ist es nicht das tatsächliche Fachwissen das hier zählt, sondern die „sozialen Kompetenzen“ und diese entwickelt man erst durch Erfahrung – Fertigkeiten sind nicht viel wert, wenn man nicht weiß wie man sie einsetzt!

Catharina DreierCatharina Dreier, JCC-Mitglied, Business Sweden, Berlin:
Die vertraulichen und immer sympathischen Mentorengespräche sind für meine berufliche und persönliche Entwicklung eine wahre Bereicherung! Dadurch bekomme ich eine weitere Perspektive auf meine Laufbahn, kann an der gesammelten Erfahrung meiner Mentorin teilhaben und erhalte konkrete Ratschläge. Ich bin sehr froh, dass ich durch das Netzwerk der Schwedischen Handelskammer diesen wertvollen Kontakt bekommen habe!

Sascha FeldenSascha Felden, JCC-Mitglied und Consultant bei Mercuri Urval GmbH, Düsseldorf:
Nachwuchs zu fördern, bedeutet für eine Organisation ihr zukünftiges Bestehen und Wirken zu sichern.  Hierfür muss sichergestellt werden, dass das geistige Erbe und das Know-How, an die nachfolgenden Generationen, weiter gegeben wird. Mit dem Einzelmentoring der Schwedischen Handelskammer passiert dies auf einer sehr individuellen und intensiven Weise, die in der internen Bedeutung für eine Organisation, wie die Schwedische Handelskammer sehr außergewöhnlich und nicht selbstverständlich ist. Zudem wird die nächste Generation mit der aktuellen so von Anfang an verschmolzen. Die Zukunft wird dieses Engagement belohnen.

// KONTAKT

Junior Chamber Club
Telefon +49 211 86 20 20 0
jcc@schwedenkammer.de

Jetzt Mitglied Werden