SCANIA Deutschland GmbH

ScaniaZahlreiche Pendler kennen das Unternehmen aus nächster Nähe: Scania zählt nicht nur zu den weltweit führenden Herstellern von schweren Lastwagen und Industriemotoren, sondern stellt auch Busse für den öffentlichen Nahverkehr her. Mit 42.000 Angestellten ist das Unternehmen in mehr als 100 Ländern aufgestellt und gilt als profitabelster Nutzfahrzeughersteller der Welt. Im deutschen Markt ist Scania seit 1968 aktiv – heute mit der Deutschland-Zentrale in Koblenz. Derzeit arbeiten deutschlandweit etwa 2.500 Mitarbeiter mit den verschiedenen Scania-Produkten. Vor sechs Jahren vollzog Scania einen Strategiewechsel und fokussierte die Produktion auf Segmente wie Bau-, Feuerwehr- und Kommunalfahrzeuge sowie neue Dienstleistungen. Die Kursänderung zeitigte deutliche Ergebnisse: nach einem langjährigen Marktanteil von sieben Prozent konnte Scania seinen LKW-Marktanteil auf 13 Prozent steigern. Im letzten Jahr verkaufte Scania außerdem vier Mal so viele Busse wie zuvor.

www.scania.de

Scania Deutschland GmbH ist Preisträger des Schwedisches Unternehmenspreises 2015 in der Kategorie Großunternehmen.


TePe Mundhygieneprodukte Vertriebs-GmbH

TePeVor 50 Jahren entwickelte der Holzschnitzer Henning Eklund in Zusammenarbeit mit der zahnmedizinischen Hochschule in Malmö ein dreieckiges Zahnholz, das sich der natürlichen Form des Interdentalraumes anpasst. Dieses neuartige Zahnpflegeprodukt war der Beginn der Firmengeschichte von TePe, dem diesjährigen Gewinner in der Kategorie Mittelstand. Heute sorgt das südschwedische Familienunternehmen mit einer breiten Produktpalette von qualitativ hochwertigen Mundhygieneprodukten für das gesunde Lächeln von Kunden in mehr als 60 Ländern. Seit 1998 am Standort Hamburg vertreten, hat sich TePe konsequent erfolgreich in Deutschland etabliert und gilt in der Branche als Top-Marke und Marktführer in deutschen Apotheken im Interdentalbürstensegment. Dreißig Angestellte arbeiten im deutschen Tochterunternehmen.

www.tepe.com

TePe Mundhygieneprodukte Vertriebs-GmbH ist Preisträger des Schwedischen Unternehmenspreises 2015 in der Kategorie mittelständisches Unternehmen.


Klarna GmbH

KlarnaAls Newcomer wird in diesem Jahr der führende europäische Zahlungsanbieter Klarna ausgezeichnet. Das schwedische Unternehmen wurde 2005 von drei Studenten der Handelshochschule Stockholm gegründet, ist seit 2010 in Deutschland aktiv, schloss sich 2014 mit der deutschen SOFORT GmbH zur Klarna Group zusammen und entwickelte sich so innerhalb weniger Jahre zum Arbeitgeber von aktuell 1.200 Angestellten. Mit seiner Zahlungslösung “Klarna Checkout”, die den sicheren, schnellen und einfachen Online-Einkauf ohne Passwort und Log-In ermöglicht, revolutionierte Klarna 2014 auch den deutschen E-Commerce und zählt große und etablierte Händler wie Redcoon, Roller.de, Depot, Druckerzubehoer.de oder auch Runnerspoint zu seinen Kunden. In Deutschland haben mittlerweile mehr als 13 Millionen Online-Shopper verschiedenster Shops die Möglichkeit über Klarna Checkout einzukaufen. Online-Händler steigern ihre Konversionsrate dank Klarnas Zahlungslösung im Durchschnitt um 37,6 Prozent. Klarna hat seinen deutschen Hauptsitz in Köln und beschäftigt dort rund 60 Mitarbeiter.>

www.klarna.com

Klarna GmbH ist Preisträger des Schwedischen Unternehmenspreises 2015 in der Kategorie Newcomer auf dem deutschen Markt.


Gunnar Grosse (KOMSA AG)

Gunnar GrosseErstmalig verleiht die Jury in diesem Jahr einen Ehrenpreis. Der Schwede Dr. Gunnar Grosse wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er gründete nach der Wende die KOMSA-Gruppe in Sachsen, die heute einer der führenden Dienstleister im Bereich der information and communication technology ist. Als einer der Ersten wagte Grosse den mutigen Schritt, ein Unternehmen in den neuen Bundesländern zu gründen. Mit seinem innovativen Geschäftssinn zeigte er, wie schwedische Unternehmen hier erfolgreich Fuß fassen können. Das Familienunternehmen mit Sitz im ostdeutschen Hartmannsdorf erwirtschaftet mit über 1500 Mitarbeitern inzwischen einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro. „Was Gunnar Grosse in diesen 23 Jahren aufgebaut hat, ist einzigartig“, erklärt Thomas Ryberg. „KOMSA bietet sichere Arbeitsplätze in der Region und steht für die schwedische familienfreundliche Unternehmungsführung mit Mitarbeiterorientierung, flexiblen Arbeitszeitmodellen und betriebseigener Kinderbetreuung“.