IKEA FOOD

Die Vision des Einrichtungshauses IKEA ist: „Den vielen Menschen einen besseren Alltag schaffen”. Die Lebensmittelsparte bei IKEA wird von IKEA Food betrieben.

Das erste Kundenrestaurant wurde bereits in den Fünfzigern gegründet, um die Kunden länger im damals ersten und einzigen IKEA Warenhaus zu behalten. Das Lebensmittelangebot ist seitdem stark gewachsen und ist heute selbstverständlicher Teil des IKEA-Konzeptes. Die wichtigste Aufgabe ist es, durch das Sicherstellen eines möglichst reibungslosen und angenehmen Aufenthaltes unserer Kunden im Einrichtungshaus den Verkauf der Einrichtungsgegenstände anzuregen. Die zweite Aufgabe ist es, IKEAs schwedisches, bzw. niedrigpreisiges Profil zu stärken.

IKEA Food und IKEA als Ganzes wachsen seit der Gründung stetig. Mit dem Abschluss des Geschäftsjahres 2012 gab es insgesamt 338 Einrichtungshäuser in 40 Ländern weltweit. IKEA Food setzte 1,3 Mrd. Euro um (index: 107), was 5,2 % von IKEAs Gesamtumsatz entspricht. Deutschland ist IKEAs größter Markt.

www.ikea.com

Das Preiskomitee würdigt diese Erfolge mit der höchsten Auszeichnung in der Kategorie Großunternehmen auf dem deutschen Markt.

 

Fenix Outdoor AB

Fenix OutdoorFenix Outdoor AB hat als schwedisches Unternehmen mit einer langfristigen Multimarkenstrategie (Fjällräven, Primus, Tierra und Hanwag) wesentliche Erfolge auf dem deutschen Sport- und Outdoor-Markt erreicht. Die Marken stehen für höchste Produktqualität, Wertigkeit und Authentizität.

www.fenixoutdoor.se

Das Preiskomitee würdigt diese Erfolge mit der höchsten Auszeichnung in der Kategorie Mittelständisches Unternehmen auf dem deutschen Markt.

Die deutsch-schwedischen Handelsbeziehungen

Als Europas größter Markt und weltweit viertgrößte Wirtschaft bietet Deutschland ausgezeichnete Geschäftsmöglichkeiten für schwedische Unternehmen. Deutschland ist wichtigster Handelspartner Schwedens: 10 % des gesamten schwedischen Exports gehen nach Deutschland, rund 17 % aller Importe in Schweden stammen aus Deutschland. Rund 800 schwedische Unternehmen sind auf dem deutschen Markt aktiv und setzen etwa viermal das Exportvolumen um. Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Schweden sind sehr gut und es besteht ein enger Zusammenhang zwischen dem deutschen Export nach Schweden und dem schwedischen Export nach Deutschland.

Jetzt Bewerben!