Bewerben Sie sich jetzt!

// Ihr Unternehmen ist ein Beispiel erfolgreichen schwedischen Wirkens in Deutschland?


Die Schwedische Handelskammer in Deutschland, Business Sweden und die Schwedische Botschaft schreiben gemeinsam den Schwedischen Unternehmenspreis in Deutschland für schwedische Unternehmen die in Deutschland tätig sind aus und laden alle Interessierten ein, Unternehmen für diese Auszeichnung vorzuschlagen.

Bewerbungskriterien

Der Preis dient der Förderung der deutsch-schwedischen Wirtschaft und wird an Unternehmen vergeben, die die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Das Unternehmen ist seit mindestens drei Jahren erfolgreich in Deutschland tätig.
  • Die geschäftliche Tätigkeit des Unternehmens liegt in einem besonderen schwedischen Interesse.
  • Das Unternehmen zeichnet sich durch solide Finanzen und eine dauerhaft positive Umsatzentwicklung aus.

Für neu gegründete bzw. erstmals in Deutschland tätige Unternehmen gelten folgende Kriterien:

  • Das Unternehmen ist erfolgreich in den deutschen Markt eingetreten.
  • Die geschäftliche Tätigkeit des Unternehmens liegt in einem besonderen schwedischen Interesse.
  • Das Unternehmen hat gute Voraussetzungen für eine weitere positive Entwicklung.

Die Jury

Bewerbungen, die den genannten Kriterien entsprechen, werden von einer Jury gesichtet, die unabhängig über die Preisvergabe entscheidet. Der Jury für den Schwedischen Unternehmenspreis in Deutschland 2017 gehören an:

Carl Michael Gräns, Botschaftsrat und Referatsleiter für das Referat Presse, Wirtschaft und Kultur, Schwedische Botschaft, Berlin
Anna Liberg, Handelsbeauftragte, Business Sweden, Berlin
Thomas Ryberg, Präsident der Schwedischen Handelskammer, Düsseldorf
Detlef Jöhnk, Senior Client Executive, SEB AG, Frankfurt
Andreas Schindler, General Manager, Nordea Bank AB Niederlassung Deutschland, Frankfurt
Tomas Ejnar, General Manager Deutschland, Svenska Handelsbanken, Frankfurt

Bewerbungsschluss

Bewerbungsschluss ist der 30. April jeden Jahres. Die Verleihung findet jeweils im November an wechselnden Orten statt. Bewerbungen werden laufend entgegen genommen.

Jetzt bewerben

Die deutsch-schwedischen Handelsbeziehungen

Als Europas größter Markt und weltweit viertgrößte Wirtschaft bietet Deutschland ausgezeichnete Geschäftsmöglichkeiten für schwedische Unternehmen. Deutschland ist wichtigster Handelspartner Schwedens: 10 % des gesamten schwedischen Exports gehen nach Deutschland, rund 17 % aller Importe in Schweden stammen aus Deutschland. Rund 800 schwedische Unternehmen sind auf dem deutschen Markt aktiv und setzen etwa viermal das Exportvolumen um. Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Schweden sind sehr gut und es besteht ein enger Zusammenhang zwischen dem deutschen Export nach Schweden und dem schwedischen Export nach Deutschland.

Ausgezeichnet!

// KONTAKT

Kerstin Nordström
Telefon +49 211 86 20 20 14
nordstroem@schwedenkammer.de