Zurück

// Glanzvoller Höhepunkt des Jahres: Schwedischer Unternehmenspreis 2015

Von links nach rechts: Philip Pudelko (Klarna), Lars Danielsson, Schwedischer Botschafter, Helen Richenzhagen (TePe), Peter Agnefjäll (IKEA), Alexander Vlaskamp (Scania), Gunnar Grosse (KOMSA), Thomas Ryberg, Präsident der Schwedischen Handelskammer, Anna Nordström (Business Sweden), Gerrit Seidel (Klarna).

Gestern stand Hamburg ganz im Zeichen des schwedischen Handels. Knapp 200 geladene Gäste waren dabei, als Klarna, TePe und Scania den Unternehmenspreis entgegen nahmen. Dr. Gunnar Grosse, Gründer der KOMSA-Gruppe, wurde mit dem Ehrenpreis geehrt und ließ im Bühnengespräch mit Moderator Peter Marx seinen außergewöhnlichen Unternehmerlebenslauf Revue passieren. 

Peter Agnefjäll, Präsident und CEO des Kammer-Fördermitglieds IKEA, hielt die Festrede bei der 13. Verleihung des Unternehmenspreises. Er gewährte den Zuhörern Einblicke in die Unternehmensphilosophie des schwedischen Möbelhauses und berichtete über neue Projekte in Bremerhaven und Kaiserslautern.

Im Emporio Tower mit spektakulärer Aussicht auf den Jungfernstieg hatten die Vertreter schwedischer und deutscher Unternehmer Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und alte Bekannte wiederzutreffen. Vor dem Galadinner brachte der Präsident, Thomas Ryberg, einen Toast auf die Schirmherrin der Schwedischen Handelskammer, Kronprinzessin Victoria von Schweden, aus.

Zuvor hatten die Teilnehmer des Tagesprogramms „Green Solutions for Tomorrow’s Society“ Einblicke in die Nachhaltigkeitsprojekte der Kammer-Mitglieder Volvo, Vattenfall und IKEA erhalten. Auch die Siemens AG berichtete über ihre Lösungen rund um das Thema eHighway.
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz knüpfte in seinem Grußwort am Abend an das Thema der grünen Zukunft an und betonte die Rolle der nachhaltigen Lösungen.  „Der Trend geht mehr und mehr zur „digitalen Stadt“, einer „Smart City“, in der neue Technologien das Leben angenehmer und die Wirtschaft erfolgreicher machen sollen“, erklärte Scholz. Er würdigte zudem die  gute Zusammenarbeit mit Schweden, das in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet habe.

Mehr zur Verleihung des 13. Unternehmenspreises und weitere Fotos finden Sie ab Ende November in Ihrer Schweden Aktuell.