Zurück

// VON DER ZAHNBÜRSTE BIS ZUM LKW:
SCHWEDISCHE UNTERNEHMEN WERDEN AUSGEZEICHNET

Scania, TePe und Klarna erhalten in diesem Jahr den Schwedischen Unternehmenspreis in Deutschland. Während eines Galaabends in Hamburg in Anwesenheit von Bürgermeister Olaf Scholz werden die schwedischen Unternehmen für ihr besonders erfolgreiches Wirken in Deutschland ausgezeichnet. Erstmals wird in diesem Jahr ein Ehrenpreis vergeben: Gunnar Grosse, Gründer der KOMSA-Gruppe, wird für sein Lebenswerk geehrt.

Der Preis wird seit zwölf Jahren von der Schwedischen Handelskammer und Business Sweden in Zusammenarbeit mit der Schwedischen Botschaft verliehen. Im Rahmen einer Galaveranstaltung werden jedes Jahr drei schwedische Unternehmen ausgezeichnet, die sich erfolgreich in Deutschland etabliert haben. Der Schwedische Unternehmenspreis wird in den Kategorien Großunternehmen, mittelständische Unternehmen und Newcomer auf dem deutschen Markt verliehen. In diesem Jahr erhält außerdem der Schwede Gunnar Grosse, Senior President der KOMSA Kommunikation Sachsen AG, den Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Die Festrede bei der Verleihung im Emporio Tower, bei der auch der Staatssekretär im schwedischen Wirtschaftsministerium, Conny Wahlström, anwesend ist, hält der IKEA-Konzernchef Peter Agnefjäll.

„Wir freuen uns zu sehen, dass die schwedische Wirtschaft in Deutschland sehr stabil ist und sich weiterhin gut entwickelt“, sagt Thomas Ryberg, Präsident der Schwedischen Handelskammer. „Die diesjährigen Gewinner des Schwedischen Unternehmenspreises aus drei sehr unterschiedlichen Branchen zeigen, mit welcher Vielfalt das schwedische Unternehmertum in Deutschland vertreten ist“.

Deutschland ist Schwedens wichtigster Handelspartner: Zehn Prozent aller schwedischer Exporte gehen nach Deutschland, 17 Prozent des Imports nach Schweden stammen aus Deutschland. Die wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder werden durch rund 1500 schwedische Tochtergesellschaften in Deutschland und 1000 deutsche Niederlassungen in Schweden gestärkt.

Hier geht es zu den Preisträgern

hier geht es zu Programm und Anmeldung