Zurück

// jahresauftakt 2019: "co-lab: branchendenken war gestern!"

wann freitag 1. februar 2019 // 16.30 UHR
wo
anglo-german club // harvestehuder weg 44 // 20149 hamburg

ANMELDUNG
bis spätestens 25. januar 2019

Anmeldung

Die Zukunft heißt Co-Working oder Kollaboration, gern auch abgekürzt als „Co-Lab“. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter?

Die Digitalisierung findet ihre Ausprägung in allen Bereichen der Arbeit. Auch die Art, wie Innovation geschaffen wird und man zusammenarbeitet, ist durch die Digitalisierung verändert worden. Co-Lab ist eine Reaktion darauf und beschreibt mehr als altbekannte Kooperation.

In unserer Auftaktveranstaltung des neuen Jahres 2019 der Schwedischen Handelskammer wollen wir den Fokus auf die kooperative schwedische Arbeitsweise lenken und den Austausch mit der deutschen Wirtschaft unter dem neuen Oberbegriff „Co-Lab“ suchen.
In einer interkulturellen und branchenübergreifenden Diskussionsrunde berichten aus ihrer kollaborativen Arbeitswelt:

Frida Elisson, CMO & Director of Marketing, eBay Kleinanzeigen

Martin Schiefer, Head of Marine & Ports Germany, ABB

Tanja Kufner, Partner & Head of dynamics.vc, MHP - A Porsche Company

Peter Labohm, National Concept Manager, Kinnarps

Auf dem Podium versuchen unsere Gäste, den Begriff in seiner Vielfältigkeit zu definieren und belegen ihn mit konkreten Beispielen aus der Praxis. Welche Projektgruppen arbeiten bereits in Schweden und Deutschland mit diesem Begriff oder mit diesem Set-Up? Welche Strukturen bestehen in einem Co-Lab und welche Bedingungen sollten vorherrschen? Wie können sich Unternehmen aber auch jeder Einzelne sich dem Thema hinwenden und fit für Veränderungen solcher Art werden? Was muss dabei verändert werden oder weshalb sollte hierbei auch kritisch reflektiert werden?

Die Podiumsdiskussion ist Teil der Jahresauftakts der Schwedischen Handelskammer. Vor der Podiumsdiskussion findet der Impulstag für Mitglieder statt. Sind Sie Mitglied? Dann melden Sie sich hier zum Impulstag an:

HAmburg: Impulstag 2019