Zurück

// SHK-ZUKUNFTSTAG: BIG DATA: DAS ERFOLGSREZEPT DER ZUKUNFT?

WANN FREITAG 8. JUNI 2018 // 14.00 – 16.30 UHR
WO Felleshus der Nordischen Botschaften // RauchstraSSe 1 // 10787 Berlin
WIE VIEL 49 EURO für NICHTMITGLIEDER // 29 EURO für MITGLIEDER // 15 EURO für JCC-Mitglieder
KOMBIPREIS ZUKUNFTSTAG + BUSINESS DINNER 189 EURO für NICHTMITGLIEDER // 149 EURO für MITGLIEDER // 59 EURO für JCC-Mitglieder
Anmeldung BIS SPÄTESTENS 24. Mai 2018

ANMELDUNG

IN MEINEN KALENDER EINTRAGEN

Die Bonuskarte analysiert das Einkaufsverhalten, das digitale Auto meldet den Fahrstil an die Versicherung und ein Algorithmus bestimmt, wer wen daten sollte. Ist das wirklich die Zukunft, die Verbraucher erwartet? Digitale Dienste, die das Leben angenehmer machen und Services verbessern, werden millionenfach genutzt. Wettervorhersage, Marktforschung, Musikempfehlungen – all das funktioniert durch die Auswertung von Daten. Doch Begriffe wie Datenkrake und Big Data verunsichern Verbraucher vor allem in Deutschland und bescheren den Konzernen, die Daten sammeln, ein schlechtes Image.

Die EU hat nun die Datenschutzgrundverordnung verabschiedet, die Ende Mai in Kraft tritt. Daten sammeln wird schwieriger – das deutsche Datenschutzrecht wird deutlich verschärft. Auf dem Zukunftstag der Schwedischen Handelskammer 2018 sprechen Vertreter von Unternehmen, die Big Data nutzen, um ihre Dienste zu optimieren, darüber, was das neue Gesetz für sie bedeutet und was mit persönlichen Daten der Verbraucher eigentlich wirklich geschieht.

Unter dem Jahresmotto der Kammer „Quo vadis, EU?“ laden wir Sie herzlich ein, zu erfahren, ob das Ende der Privatsphäre droht, die neue Verordnung die Geschäftstätigkeit von Unternehmen einschränkt oder beide Seiten vom neuen Datenschutzgesetz profitieren können.

Interessieren Sie sich auch für die anderen Veranstaltungen in Berlin am 8. und 9. Juni? Klicken Sie hier, um zur Übersicht zu gelangen.